Die Sternradtour Neusiedler See ist eine der schönsten Radreisen durch Österreich. Die Region Neusiedler See ist ein einzigartiges Naturschutzgebiet südöstlich von Wien. Hier treffen Weinberge, Schilfgürtel und Salzlacken aufeinander. Eine Reihe von idyllischen Dörfern mit traumhaften Storchennestern auf den Dächern sorgen für unvergessliche Eindrücke. Ein besonderes Signum der Region ist auch, dass der Neusiedler See das jüngste Weltkulturerbe in Österreich ist. Eine Sternradtour Neusiedler See verspricht die perfekte Mischung aus Romantik, Sonnenaufgänge und vielfältiger Natur in warmen Klima, da die Region etwa dreihundert Sonnentage im Jahr anbieten kann. Bei der Sternradtour Neusiedler See wohnt man in Podersdorf direkt am Neusiedler See in einem vorzüglichen vier Sternen Hotel, das familiär geführt wird und keine Wünsche offen lässt. Von hier aus starten die Tagesreisen per Rad, die größtenteils auf gepflegten Radwegen stattfinden.

Individuelle Tagesgestaltung

Nach der individuellen Anreise kann man sich zunächst in aller Ruhe Podersdorf mit seiner romantischen Innenstadt und der Uferpromenade widmen. Hier findet man neben zahlreichen Geschäften auch Lokale, die kulinarische Spezialitäten der Region anbieten. Auch kann man sich beim Segeln oder Tretboot fahren, beim tauchen, Surfen oder Radeln den ersten Tag ganz individuell gestalten. Am Tag darauf beginnt die eigentliche Sternradtour Neusiedler See. Zunächst wird über einen flachen Radweg direkt am See entlang nach Rust geradelt. Hier gibt es eine Reihe weltberühmter Weine zu bestaunen. Außerdem lädt die kleine Stadt zu einem umfangreichen Bummel ein. Rust ist auch als Stadt der Störche bekannt, da auf zahlreichen Dächern Störche nisten. Danach wird wieder gemütlich nach Podersdorf geradelt, wo man den Tag am See romantisch ausklingen lassen kann. Die zweite Etappe der Sternradtour Neusiedler See führt über den berühmten Wein- und Kulturradweg. Hier stehen die Weingärten im Vordergrund. Unterwegs bieten sich außerdem herrliche Aussichten auf die Seenlandschaft. Außerdem wird das Schloss Halbturn, eines der wichtigsten Barockbauwerke vom Burgenland. Einst diente es dem kaiserlichen Hof als Sommer- und Jagdresidenz. Nach der Schlossbesichtigung und dem Besuch der Schlosskellerei führt der Weg wieder zurück zum Hotel in Podersdorf.

Entlang der Salzseen

Am nächsten Tag der Sternradtour Neusiedler See geht es über den Lacken-Radweg entlang zahlreicher Salzseen, umfangreicher Fauna und zahlreichen Wiesen. Während der Fahrt kann man den ganzen Zauber der Region kennenlernen und sich an der natürlichen Belassenheit dieses Gebietes erfreuen. Am fünften Tag der Reise wird ein Ruhetag eingelegt, so dass man sich nach Herzenslust in Podersdorf entspannen kann. Danach geht es mit der vierten Tagestour der Sternradtour Neusiedler See weiter, was auch die letzte Etappe sein wird. Dabei fährt man auf dem Kirschblüten-Radweg, der auf dem anderen Seeufer gelegen ist. Dafür wird zunächst mit einem Schiff übergesetzt, bevor die Radtour des Tages an zahlreichen Weingärten und unendlichen Weiten an Kirschbaumplantagen vorbei führt. Ein echtes Highlight bietet dabei der überwältigende Rundblick auf den ganzen See und auch in die Tiefebene Ungarns, eine wahrliche Belohnung für die Anstrengungen der Radreisenden während der Sterntour Neusiedler See.

Aktuelle Veranstaltungen in Rust